Zwischen dem 01.12.2020 und dem 31.01.2021 kannst du im Shop von chasinglight.eu unseren neuen Wild Uganda Kalender erwerben! Alle Erlöse kommen dabei unseren Projekten in Uganda zu Gute. Alternativ bekommst du für jede Spende ab 25,-€ (inkl. Versandkosten) einen von unseren tollen Kalendern im neuen Design geschenkt.
Die Fotografien des Kalenders zeigen dieses Jahr die Wildtiere des Queen Elizabeth National Parks in Uganda.

Du möchtest auch einen von diesen eindrucksvollen Kalender haben?
Ganz einfach!

Besuche den Shop hier oder gib bei Deiner Spende einfach Deine Adresse im Verwendungszweck an. Den Rest erledigen wir. Alternativ kannst Du uns nach Deiner Spende auch einfach eine kurze Mail mit Deiner Adresse schreiben an die info@wa-me.de! 

Bitte beachte, dass es mehrere Werktage dauern kann, bis Du den Kalender in der Post hast. Solange der Vorrat reicht!

Wir bedanken uns für jede Spende!
Unterschrift_Johanna

Johanna Stumpner
Vorsitzende
Wasser für Menschen e.V.

DIE TIERE IN

WILD UGANDA

Um mehr über die einzelnen Motive zu erfahren, streiche mit der Maus über das jeweilige Bild. Zum nächsten Kalendermonat gelangst du über das Anklicken der Punkte unter den Bildern.

Anubispavian

Der Anubispavian wird wegen seines grün bis olivefarbenen Fells auch grüner Pavian genannt und ist eine Primatenart aus der Gattung der Paviane. Da seine Schnauze Ähnlichkeit mit der eines Hundes aufweist, lag der Vergleich mit dem altägyptischen Gott Anubis, der oft mit Hundekopf dargestellt wurde, nahe.

Zebra

Sieht man in Afrika ein schwarz-weiß gestreiftes Pferd in der Steppe stehen, kann es sich nur um ein Zebra handeln. Dabei unterscheidet man zwischen drei Arten: Grevyzebra, Bergzebra und Steppenzebra. Hier zu sehen ist ein Steppenzebra, welches gleichzeitig die am weitesten vebreitete Zebra-Art in Afrika ist.

Kaffernbüffel

Das übliche schwarze Fell des Kaffern- oder auch Schwarzbüffels ist auf diesem Bild nur noch zu erahnen. Gut zu erkennen ist er jedoch noch an seinem charakteristisch robusten Körperbau und den großen, abwärts geschwungenen Hörnern. Das Schlammbaden dient dem Kaffernbüffel zur Vermeidung von Insektenbissen und der allgemeinen Abkühlung, da er sich nur schlecht an Hitze anzupassen vermag.

Flusspferd

Viele Menschen kennen das Flusspferd auch unter dem Namen Nilpferd. Das rührt daher, dass Flusspferde ursprünglich auch am Nil vorkamen, doch da sind sie mittlerweile weitgehend ausgestorben. Nur der Elefant und einzelne Vertreter der Nashörner und Giraffen sind größer als dieses bis zu 2.000 kg schwere Tier. Das auf dem Bild zu sehende weitgeöffnete Maul stellt nicht etwa Müdigkeit dar, sondern zählt zu einer von vielen Gesten, die von den Flusspferden zur Kommuniktion verwendet werden.

DER KREATIVE KOPF HINTER DEM KALENDER:

ALEXANDER MARTIN

Seit Kindheitsjahren ein begeisterter Fotograf, fühlt sich Alex sowohl in der digitalen, als auch der analogen Fotografie zuhause und übt beide Kunstrichtungen mit Leidenschaft aus.

Während sich meist die weiten Landschaften seiner Rhöner Heimat oder die Berglandschaften Europas vor seiner Linse befinden, hat er sich auf der Ugandareise 2018 dem Bereich der Portrait- und Projektfotografie angenommen.

Mit seinen ausdrucksstarken und wunderschön in Szene gesetzten Bildern, bringt er den Spendern, Partnern und Interessenten von WfM die Menschen und Tiere in Uganda, ein Stück näher.

Mehr über seine Arbeit könnt ihr hier erfahren:

HIER BEKOMMST DU DEN KALENDER DIREKT

weltladenLogo_BRK
Weltladen Bad Brückenau
Ludwigstraße 48
97769 Bad Brückenau
Chirurgische Praxis/ Schönheits- & Privatchirurgie Sabine Burkert
Wilhelm-Rausch-Straße 19
31228 Peine
EnglishGerman