Alienum phaedrum torquatos nec eu, vis detraxit periculis ex, nihil expetendis in mei. Mei an pericula euripidis, hinc partem.

Ein Haus für die Moru Clinic

Warum bauen wir?

Selten trifft man Menschen, die so viel für Andere tun und so wenig für sich selbst. Caroline Nabaasa ist einer von diesen Menschen.

Das wenige Geld, das sie mit ihren Behandlungen und in der kleinen Apotheke der Moru Clinic verdient, fließt direkt zurück in ihre Klinik. Ein bisschen wird hier und da für die Ausbildung der Kinder abgeknapst. Doch Carol selbst lebt sehr bescheiden in einer kleinen Hütte, die sie von ihrem Nachbarn mietet.

Ihr Zuhause gibt dem Wort spartanisch eine ganz neue Bedeutung. Vier Wände und ein Dach hat es. Da hören die Annehmlichkeiten auch schon auf. Die drei kleinen Zimmer, in die kaum ein Bett passt so klein sind sie, trennen lediglich Vorhänge. Carol hat keinen Kleiderschrank für ihre Sachen. Wozu auch, wenn doch alles in ein hüfthohes Regal und ein paar Taschen passt.

Ein richtiges Bad hat Carol auch nicht. Die Toilette befindet sich außerhalb ihrer Hütte ein paar Schritte den Hang hinauf und besteht aus vier Wänden, einem Loch im Boden und einem darunterliegenden Tank. Keine Spülung. Kein Waschbecken. Zum Händewaschen behilft sie sich mit einem kleinen Kanister mit Hahn und einer darunterstehenden Schüssel. Zum Duschen kommt eine Campingdusche zum Einsatz, die nach Bedarf mit Zisternenwasser befüllt wird und das Wasser durch die schwarze Farbe des Außenmaterials aufheizt.

Das alles soll sich nun ändern

Wir sammeln Spenden, um Carol ein eigenes kleines Haus auf ihrem eigenen Grundstück zu ermöglichen. Platz genug für ihre Kinder und das restliche Personal der Moru Clinic ist ebenfalls vorgesehen. Das wird die Moru Clinic und Carol als Arbeitgeber attraktiver für all jene machen, die sonst nicht auf dem Land arbeiten wollen, da es nur wenige Unterkunftsmöglichkeiten gibt.

Wir bedanken uns bei allen Spendern, die es Carol bereits ermöglicht haben, mit dem Bau nicht nur zu beginnen, sondern ihn auch ein ganzes Stück voranzutreiben. Seit Mitte Juli ist nun Baustopp. Ein Dach und der Innenausbau fehlen noch- ebenso wie die finanziellen Mittel um Carols Traum zu verwirklichen.

Ein Dach für Carol's Haus 0

4.378,60 von 4.378,60 € bereits gesammelt- Danke an alle Spender!
18.828.000,- UGX (Uganda Schilling)

Türen & Fenster für Carol's Haus 0

1.096,- von 3.424,62 € bereits gesammelt- Danke an alle Spender!
14.380.000,- UGX (Uganda Schilling)

Stromanschluss & Licht für Carol's Haus 0

0,- von 1.945,46 € bereits gesammelt- wir freuen uns über jede Spende!
8.169.000,- UGX (Uganda Schilling)

Carols jetziges Zuhause

Neubau aktuell

Ein Rundgang

JEDE SPENDE HILFT
EnglishGerman
error: Du hast Interesse an unseren Inhalten? Schreib uns einfach eine Mail!